SG Nied bekommt Spende von der Jubiläumsstiftung der Volksbank Höchst a.M.

Spendensumme um 50 Prozent erhöht – Vorbildliches ehrenamtliches Engagement

Jubiläumsstiftung der Volksbank Höchst a.M. spendet rund 27.000 Euro an Vereine und Verbände im Frankfurter Westen und den Städten Flörsheim und Hattersheim.

Auch in diesem Jahr unterstützt die Jubiläumsstiftung der Volksbank Höchst a.M. Vereine und Verbände aus der Region mit einer stattlichen Summe von rund 27.000 Euro. Damit konnte die Spendensumme gegenüber dem Vorjahr nochmals um 50 Prozent erhöht werden. Um den großen Einsatz der Organisationen und deren vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern im Bereich der Jugend- und Seniorenarbeit zu unterstützen und zu würdigen, lud die Jubiläumsstiftung jetzt Vereinsvertreter aus dem Frankfurter Westen und den Städten Flörsheim und Hattersheim zur offiziellen Spendenübergabe in die Niederlassungszentrale nach Frankfurt-Höchst ein. So kamen viele ehrenamtlich Engagierte aus 34 Organisationen und Einrichtungen zusammen.

Im Beisein von Helmut Ochs, zuständiges Vorstandsmitglied der Frankfurter Volksbank für den Regionalmarkt Höchst, sowie des gesamten Vorstandes der Jubiläumsstiftung der Volksbank Höchst a.M. überreichten Alfons Gerling, Vorstandsvorsitzender der Stiftung, Honorargeneralkonsul Jürgen Lorenz, Tim Herrmann, für das Marktgebiet Höchst zuständiger Regionaldirektor der Frankfurter Volksbank, sowie Manfred Ruhs die Spendenschecks an die Vereinsvertreter. Eine Aufgabe, die allen sichtlich Freude bereitete: „Als genossenschaftliche Regionalbank ist die Frankfurter Volksbank fest in der Region Frankfurt/Rhein-Main verwurzelt und mit den hier lebenden Menschen eng verbunden. Es ist uns daher ein besonderes Anliegen und eine große Freude, Vereine und Verbände aus unserem unmittelbaren Umfeld zu unterstützen, die mit ihrem großen Engagement unermesslich viel in der so wichtigen Jugend- und Seniorenarbeit leisten“, so Tim Herrmann. „Viele regionale Angebote wären ohne das soziale Engagement der ehrenamtlichen Helfer in den ausgezeichneten Organisationen gar nicht denkbar.“ Alfons Gerling ergänzt: „Die Jubiläumsstiftung wird auch in Zukunft ein wichtiger Förderer für alle aus dem Frankfurter Westen und den Städten Flörsheim und Hattersheim sein, die sich in ihrer Freizeit für das Gemeinwohl engagieren.“ In seinen vielen Gesprächen mit den Vereinsvertretern dankte der Vorsitzende der Jubiläumsstiftung der Vermögensverwaltung der Frankfurter Volksbank, der es gelungen ist, auch in Zeiten von Niedrig- und Negativzinsen einen Ertrag zu erwirtschaften, der nun an die Vereine ausgeschüttet werden kann: „Der Erfolg der Vermögensverwaltung der Frankfurter Volksbank bei der Anlage der Gelder der Jubiläumsstiftung macht deutlich, dass vielleicht auch der ein oder andere Kunde sich Gedanken machen sollte, wie er durch Umschichtungen seiner Anlagen eine bessere Rendite erzielen kann.“

Im Anschluss an den offiziellen Teil sah Honorargeneralkonsul Jürgen Lorenz auch durch die diesjährige Spendenübergabe die Entscheidung für die Fusion der Volksbank Höchst a.M. mit der Frankfurter Volksbank bestätigt: „Durch die Verschmelzung mit der Frankfurter Volksbank wurde der Kapitalstock unserer Jubiläumsstiftung deutlich aufgestockt. Die sich daraus ergebenden zusätzlichen Möglichkeiten, ehrenamtliches Engagement in den Vereinen unserer Region fördern zu können, werden nun sichtbar. Wir konnten in diesem Jahr die vergebenen Spenden um 50 Prozent erhöhen.“

Zu den geförderten Vereinen gehören neben zahlreichen Sportvereinen unter anderem auch Sozialverbände und Kirchengemeinden.

www.frankfurter-volksbank.de