Junioren DM

Für Tina ging es mitte Mai recht spontan zur Deutschen Meisterschaft der Junioren. Erst drei Wochen zuvor hatte sie mit Patricia und Elsa in ihrem neu gegründeten Team angefangen, für die Meisterschaft zu trainieren. Fleißig übten die drei Mädels aus drei verschiedenen Vereinen, holten sich beim Bunkai auch den einen oder anderen blauen Fleck.

Am Wettkampftag selbst standen sie vor der Entscheidung, ob sie die Kata Enpi oder die Gojushiho Sho als erstes laufen sollen und entschieden sich für die schwerere von beiden. Die Kampfrichter honorierten diese Entscheidung nicht, so haben es die drei nicht in die zweite Runde geschafft. Dennoch wollen die drei als Team zusammen bleiben und im nächsten Jahr besser und stärker sein.